Heerslogistikschule Wien im Februar 2017 in Gutenbrunn

Auch heuer durften die 20 Rekruten der Heereslogistikschule in Wien wieder einen herrlichen Erlebnistag in Gutenbrunn verbringen. Nachdem in den vergangenen Jahren wegen mangelnder Schneeverhältnisse das Langlaufen um diese Zeit nicht möglich war, hatten wir dieses Mal genügend Schnee um einen tollen Biathlonwettbewerb durchführen zu können. Großer Dank an dieser Stelle an die Familie Marschall und dem mithelfenden Loipenpersonal, denen es gelungen ist, trotz wiederholter Regenfälle eine gut präparierte und bestens befahrbare Loipe zu spuren.   Nach ausführlichen Instruktionen und Tipps die man beim Langlaufen beachten sollte, stiegen am frühen Vormittag des 21. Februar alle Rekruten sowie das Ausbildungs- und Kaderpersonal beim Hanslteich in die Loipe, um sich für den Bewerb am Nachmittag einzulaufen. Egal ob Langlauf-Anfänger oder Fortgeschrittene, alle hatten großen Spaß daran, die Trainingsrunden mehr oder weniger schnell zu bewältigen.   Nach einem wunderbaren Mittagessen im Gasthaus Marschall verlegten wir zur Biathlonanlage, wo durch Herrn Franz HÖBARTH die Einweisung in das Biathlongewehr und in die Anlage erfolgte. Pünktlich um 13.30 Uhr gab der Wettbewerbsleiter, Oberstabswachtmeister Andreas PAUL, das Rennen frei. Vizeleutnant Karl SCHAGERL und Offizierstellvertreter Michael RIEGLER unterstützten, wie schon in den vergangenen Jahren, an den Schießständen bzw. bei der Zeitnehmung.   Hoch motiviert, mit unglaublichem Einsatz und um jede Sekunde kämpfend, gaben alle Rekruten Ihr Bestes und brachten hervorragende Leistungen. Für die Gewinner der ersten drei Plätze wurden vom zuständigen Einheitskommandanten, Hauptmann Harald ERKINGER, Belohnungen genehmigt.   In seinen Dankesworten im Gasthaus Marschall betonte der Leitende dieses Erlebnistages, Oberst Johannes SCHLAPSCHY, dass diese Attraktivitätsveranstaltung für die Rekruten jedes Jahr ein besonderes Erlebnis darstellt, von dem noch lange gesprochen und geschwärmt wird.   Großer Dank gebührt auch heuer wieder der Familie Christl, Gustl und Peter MARSCHALL für die komfortable Unterbringung ihrem Langlaufgasthof und natürlich für die großzügige und hervorragende Bewirtung. Wir hoffen, dass wir auch im kommenden Jahr wieder so freundlich aufgenommen und versorgt werden.   Ein besonderer Dank gilt auch Hr. Franz HOFBAUER und Hr. Franz HÖBARTH vom WSV Gutenbrunn für die Benützung der Biathlonanlage und für die professionelle Durchführung des Schiessens. Vielen herzlichen Dank an alle, die für das Gelingen dieses Erlebnistages beigetragen haben.   Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch im kommenden Jahr mit unseren Rekruten wieder in Gutenbrunn zu Gast sein dürfen, bei einem erlebnisreichen Langlauftag, bei einem spannenden Biathlonbewerb aber auch beim geselligen Beisammensein in der Region Weinsbergerwald.     Text: Oberst Johannes Schlapschy, Heereslogistikschule